Fauré

Requiem von Gabriel Fauré

Im November 2016 spielte das KAMEL drei Konzerte mit dem katholischen Kirchenchor “Cäcilia 1936” aus Mainz-Laubenheim, der sein 80-jähriges Bestehen feierte.

Hauptwerk dieses Gemeinschaftsprojektes unter der Leitung von Tobias Keil war Gabriel Faurès Requiem. Des weiteren spielte das Ensemble aus Robert Fuchs’ Streicherserenade Nr. 4 den ersten und fünften Satz und der Kirchenchor bot a capella Maurice Duruflés “Ubi Caritas” als Eigenbeiträge dar.

Für die Werke von Fauré und Fuchs wurde die Instrumentalbesetzung um zwei Hörner erweitert. Faurés Requiem wurde dadurch extra für dieses Projekt vom Cellisten des Ensembles, Johannes Christ, bearbeitet. Als Hornisten wurden Tobias Hahn und Christian Panzer engagiert.

Als gemeinsames Abschlussstück vom Kirchenchor, Ensemble und im Konzert in Mainz-Laubenheim sogar mit dem Laubenheimer Blasorchester wurde eine neue Interpretation des Kirchenliedes “Gelobt seist Du” von Johannes Christ aufgeführt.

Gesangssolisten: Sophie Heitzmann (Sopran), Sebastian Kunz (Bariton)

 


 

Die Konzerte:

13.11.2016 – katholische Kirche “Mariä Himmelfahrt” in Mainz-Weisenau

19.11.2016 – katholische Kirche “St. Franziskus” in Mainz-Lerchenberg

20.11.2016 – katholische Kirche “Mariae Heimsuchung” in Mainz-Laubenheim

 


 

Klicken Sie sich durch die Bildergalerie dieser traditionellen Kooperation: